Türkische Bank startet digitales Goldtransfersystem auf Blockchain-Basis

Die Istanbul Clearing-, Settlement- und Custody-Bank (Takasbank) mit Sitz in der Türkei hat ein Blockchain-basiertes System namens BiGA Digital Gold auf den Markt gebracht, mit dem digitalisiertes Gold ausgegeben, zurückgezahlt und übertragen werden kann. Jede digitale Goldeinheit entspricht einem Gramm physischen Goldes, das in den Tresoren der Börse Borsa Istanbul (BIST) aufbewahrt wird.

 

Im Wesentlichen macht die Kombination aus Blockchain-Technologie und institutioneller Goldverwahrung eine sofortige und sichere Übertragung von Gold möglich, wodurch eines der größten Probleme des Goldes gelöst wird, da es ansonsten teuer ist, Gold als Währung zu verwenden, da es physisch versendet werden muss. Mit BiGA kann Gold jetzt in Sekunden weltweit versendet werden. Darüber hinaus ist die Blockchain-Technologie unveränderlich und stellt sicher, dass im System kein Betrug oder falsches Gold vorkommt.

 

Mehrere türkische Banken sind bereits am BiGA-System beteiligt, darunter die staatlichen Kreditgeber Ziraat und Vakif, der private Kreditgeber Garanti BBVA sowie die Privatbanken Albraka Turk und Kuveyt Turk.

 

Wenn BiGA Digital Gold erfolgreich ist, wird es möglicherweise einen weltweiten Präzedenzfall für die Verwendung der Blockchain-Technologie zur sicheren und digitalen Übertragung von physischen Gütern schaffen.